Tradition und immer ein Treffer:

Herzlich Willkommen auf der offiziellen Homepage der Fußballabteilung des ETSV Fortuna Glückstadt! 

 

 

 

           V O R A N K Ü N D I G U N G

auch 2017 wird in der Zeit vom 16.10. bis 20.10. ein FUßBALL-CAMP ( eine Aktion der Fußballjugend vom ETSV gemeinsam mit dem Sportprofil des Detlefsen-Gymnasiums ) stattfinden!

C-Jugend des ETSV Fortuna Glückstadt holt auch 2017 Vize-Titel beim Kattegat Cup in Dänemark


 
(v.l.n.r. Hartmut Lundström(Co-Trainer), Dirk Schmoock (Trainer), Thorge Seefeld, Ben-Luca Massanet, Jarle Riecken (Fan), Felix Wagner, Jan Müller, Bjarne Riecken, Marian Warmers, Noah Malinowski, Mika Felau, Jannes Dolling (ex ETSV und Freund der Mannschaft), Lasse Reuter und Rasmus Lange).

 

Auch im Jahr 2017  konnte das Team um Coach Dirk Schmoock erneut einen schönen Erfolg beim Kattegat Cup in Grenaa/Dänemark feiern. Vom 27. bis 30. Juli haben bei der 33. Auflage des Turniers insgesamt 180 Mannschaften mit etwa 3.000 Kindern teilgenommen. Die Teams kamen aus Dänemark, Norwegen, Schweden, England und Deutschland.

Der Start für unsere Bad Boys in der Gruppenphase verlief dabei alles andere als glücklich. Im ersten Spiel gegen Thise if (Dänemark) musste ETSV-Leistungsträger und Mittelfeldmotor Ben-Luca Massanet nach einem rüden Einsteigen des Gegnerkapitäns bereits in der 3. Minute Spielminute vom Platz getragen werden. Anschließende Diagnose im Krankenhaus: Schlüsselbeinbruch. Den Schock konnten unsere Jungs zunächst nicht verdauen, es folgte schnell das 0:1. Doch die Moral und der Kampfgeist - jetzt erst recht - konnten zurückgewonnen werden. Noch vor der Pause erfolgte der Ausgleich und in der zweiten Halbzeit wurde der Gegner mit schönen Kombinationen an die Wand gespielt. Endstand 5:1 für Glückstadt.

Am Morgen des Folgetages dann der nächste Dämpfer: Gegen Randaberg (Norwegen) wurde eine Tormöglichkeit nach der nächsten erspielt, aber der Ball wollte einfach nicht ins gegnerische Tor. Nach mehreren Metalltreffern kam es, wie es im Fußball so häufig passiert: Die Gegner laufen einen Konter und erzielen mit der einzigen Torchance das 0:1. Ende - und ein Weiterkommen in der Gruppe war nun meilenweit entfernt. Die Pause bis zum nächsten Spiel an diesem Tag nutzten der Trainer und auch die Co-Trainer (Eltern) zur Aufbauarbeit. Die Jungs konnten wieder motiviert werden und es folgte ein überzeugendes 4:0 gegen Tofta Gif (Dänemark).  Damit war die Mannschaft wieder in der Spur - aufgrund des hervorragenden Torverhältnisses hatten es die Jungs nun selbst in der Hand, mit einem Sieg im letzten Gruppenspiel gegen Hjelmeland Idrettslag (Dänemark) das Weiterkommen in die Finalrunde zu sichern.

Der letzte Tag in der Gruppenphase begann wieder einmal mit Dauerregen. Doch der Regen und auch das frühe Aufstehen schien der Mannschaft nichts auszumachen. Zunächst waren die Jungs hellwach und führten schnell mit 3:0. Doch dann riss der Faden, nichts wollte mehr gelingen. Es folgten die Anschlusstreffer zum 1:3 und 2:3, das Spiel war nun von überhasteten Aktionen und vorschnellen Abschlüssen geprägt. Der Trainer und die Fans an der Seitenlinie wurden auf eine harte Nervenprobe gestellt. Doch am Ende reichte es glücklich, der Gruppensieg war eingefahren. Nun war man auf die Ergebnisse der Parallelgruppe gespannt. Nach packenden Spielen stand fest, dass der Finalgegner aus dem Vorjahr im Halbfinale wartete. Und gegen Orstad Idrettslag (Norwegen) hatten unsere Jungs 2016 im Elfmeterschießen verloren.

Doch jetzt sollte es besser laufen: Coach Dirk Schmoock beorderte aus taktischen Gründen erneut Torhüter Thorge Seefeld in den Sturm, Lasse Reuter sollte hinten den Kasten sauber halten. Und Thorge spielte groß auf. Er markierte beim 2:1 Erfolg unserer Mannschaft beide Treffer - erneut war das Finale erreicht. Doch dafür mussten die Jungs einen hohen Preis zahlen. Nach dem Spiel stellte sich heraus, dass sich Thorge bereits in der ersten Halbzeit das linke Außenband gerissen hatte. Was für ein Pech - damit war ein weiterer Leistungsträger ausgefallen. Die Leistung von Thorge ist vor diesem Hintergrund umso höher zu bewerten.

Im Finale konnten diese Ausfälle dann aber leider nicht mehr kompensiert werden. Gegen Thise if, die man in der Gruppenphase noch souverän bezwingen konnte, gelang wenig bis gar nichts. Bei einem Pfostentreffer durch Rasmus Lange stand es am Ende 0:2. Die Enttäuschung war verständlich riesengroß - aber Jungs: Ihr habt ein super Turnier gespielt. Und so formulierte es Turnierleiter Kim Andersen bei der abschließenden Siegerehrung trefflich: "You are the winners of hearts. I am delighted that you will be back again next year to get the title." Schauen wir mal...

Sven Lange

Fußball-Vorstand nach der JHV 2017

Von links nach rechts,
Uwe Thomsen, Sven Lange,John Reimers, Florian Baudzus, Holger Lösch, Michael Bahlmann, Björn Sander, Ole Appel, Michael Baudzus, Arne Schümann, Holger Baumann
Es fehlt John Appel

F1-Junioren werden Hallenkreismeister 2017 ( Kreis Steinburg )

...und noch mehr erfolgreiche Hallenteams!

D-Juniorinnen...2.Platz bei den Hallenkreismeisterschaften

G-Junioren...beim Hallenturnier des FC Elmshorn

C-Junioren des ETSV holen Westküstentitel

Foto o. R. von links nach rechts: Dirk Schmoock (Trainer), Niklas Troszynska, Jan Müller, Ben-Luca Massanet, Maik Schilling (Betreuer)

Foto u. R. von links nach rechts: Aaron Adler, Rasmus Lange, Thorge Seefeldt, Mika Fehlau

 

Wer hätte das zuvor gedacht: Nachdem die C-Junioren des ETSV Fortuna Glückstadt bereits froh darüber waren, sich mit einem dritten Platz auf Kreisebene für die Hallenmeisterschaft West qualifiziert zu haben, rockten die „Bad Boys“ nun in Krempe die gesamte Konkurrenz und holten in einem dramatischen Finish den Titel.

 

Der Start war dabei noch etwas holprig. Nach einem 1:1 gegen Dithmarschen-Kreismeister Hemmingstedt und einem 2:0 gegen die SG Breitenburg folgte eine 0:2-Niederlage gegen Angstgegner und Steinburg-Kreismeister SG Wilstermarsch. Zu dem Zeitpunkt glaubte wohl keiner mehr an einen vorderen Tabellenplatz. Dann aber legte die Mannschaft um Trainer Dirk Schmoock einen Sieg nach dem anderen auf das Parkett (2:0 gegen Kellinghusen, 1:0 gegen Tura Meldorf und 2:1 gegen den Marner TV), so dass es in der letzten Spielrunde zum Showdown mit dem Heider SV kam. Der Tabellenvierte der Schleswig-Holstein-Liga aus Heide konnte mit einem Sieg selbst noch Turniersieger werden, bei einem Unentschieden wäre Verbandsligist SG Wilstermarsch der lachende Dritte gewesen. Doch die Glückstädter Underdogs machten den Konkurrenten mit einer sehr konzentrierten und disziplinierten Leistung einen Strich durch die Rechnung. In einer hochklassigen Partie erzielte Ben-Luca Massanet mit einem Schuss unter die Latte den entscheidenden Treffer zum 1:0 – der Vorsprung konnte bis zum Ende der Partie gehalten werden und die Freude war riesengroß.

 

„Die Jungs“ – so Trainer Dirk Schmoock – „wollten diesen Sieg am Ende unbedingt. Der Titel ist auch deshalb hoch zu bewerten, weil wir über das gesamte Turnier nur zwei Ersatzspieler auf der Bank hatten. Alle anderen Teams waren da deutlich besser besetzt.“

 

Glückwunsch an unsere „Bad Boys.“

                                                                                       ( Sven Lange )

ETSV Fortuna Glückstadt - Partner der HSV Fußballschule